Allgemein News

Tour de Sauerland

Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung. Kurz danach machten wir uns auf den Weg nach Neuenrade wo wir die RTF Tour de Sauerland in Angriff nehmen sollten.
Um 8:15 Uhr haben Gerd und ich dann die Rückennummern gegen eine Startgebühr von 5 € entgegengenommen. Gegen 8:30 Uhr waren wir startklar und rollten bei strahlend blauem Himmel locker los. Die ersten paar Kilometer führten uns auf einem top Asphalt raus aus der Stadt, mitten hinein ins schöne Sauerländchen.

DCIM100GOPROG0010166.

Über kleine Nebenstraßen schlängelten wir uns in Richtung Langenholthausen, Amecke, Stockum Seidfeld und schließlich Bönhausen, wo die erst Kontrolle mit frisch geschmierten Nutellabroten und Bananen auf uns wartete.
IMG_0518
Kurz gefrühstückt und weiter ging’s in Richtung Endorf. Von dort aus dann durch sehr kopiertes Gelände aber über sehr gut ausgebaute Nebenstraßen, ohne viel Verkehr,  nach Esslohe. Bei immer noch strahlendem Sonnenschein ein echter Traum! Ganz ehrlich, ich bin leider schon viel zu lange nicht mehr auf einer RTF gewesen. Das würde ich in Zukunft gerne ändern.
Von Esslohe dann über Berge, Hellefeld, Westenfeld und Sundern dann am Sorper See entlang nach Mellen, wo die letzte Kontrolle auf uns wartete. Kurz getankt und weiter auf die letzten Kilometer über Balve zurück nach Neuenrade.
IMG_0516
Im Zielbereich angekommen gab’s für die Müden Krieger eiskalte Erfrischungen und reichlich Kuchen und Würstchen.
IMG_0519
IMG_0521
Unser Fazit für die RTF des TuS Neuenrade e.V. – Radsport: Kurz und knapp, top Wetter, top Strecke, top Organisation! Wenn es irgendwie geht, bin ich nächstes Jahr wieder dabei.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden