Allgemein News

Panoramasteig Tag 3

Der Abend des zweiten Tages gestaltete sich noch recht kurzweilig. Nachdem wir uns auf den schönen Zimmern erfrischt hatten, galt es bei einem leckeren und opulenten Mahl die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen. Kartoffelsuppe, Garnelenspieß, Zwiebelsuppe…und danach Krüstchen nach Art des Hauses und zur Belohnung noch einen typischen „Lieberhäuser Eierkuchen mit Zimt und Preißelbeeren“ ließen die Bikergaumen im Kreis tanzen.
Danke! Definitiv einen Besuch wert www.hotelreinhold.de!
Pünktlich um 21 h nahmen wir in der Fankurve an der Theke Platz und fieberten dem WM Vorrundenspiel Deutschland-Ghana entgegen, das dann ja 2:2 endete.
Für jedes Deutschlandtor gab’s einen Williams und aus kleinem Ergebnisfrust für jedes Tor der Ghanaer auch einen 🙂
Einzig Hans ließ sich mit einer Caipi (eine Personalmischung….beim Rum wurde bis 26 gezählt) aus der Fankurve werfen.
Zum Start am Morgen fanden sich alle pünktlich ein und wir besichtigten kurz die „Bunte Kerke“ gegenüber des Hotels….zündeten noch eine Kerze an und sodann ging es bei sonnigem Wetter und klarer Morgenluft in den Track.
IMG_8911
Hinauf auf die Höhe und sodann herab zur Rengser Mühle, hinauf zur Wiedenester Höhe, herab nachWiedenest auf flowigen Trials und im ZickZack…über Brelöh und Neuenothe quer durch das Wacholdergebiet hinauf zum Blockhaus. Die Almhütte hatte geöffnet und wir genossen bei Kaffee und Waffeln die traumhafte Aussicht zum Siebengebirge bis hin zum Colonius nach Köln.
IMG_8913
In mehreren Schleifen ging’s hinab zur Wiehltalsperre, machten ein kurzes Fotoshooting an der „Krombacher Insel“ und fuhren dann über die „verbotenen“ Wege und über die Wanderwege nach Brücherühle um dann um 14.30 h wieder Wiehl zu erreichen.
Die uns ja bereits bekannte Südkreisstrecke des Panoramsteiges sparten wir dabei aus und um 15 h war bei Werner auf der Terrasse bereits der Grill an.
IMG_8914
Nach „nur“ 51 km und weitern 1.250 Hm fand die Tour einen würdigen Ausklang und Hans konnte dann gestärkt das Oberbergische Richtung Chiemgau verlassen, mit der Erkenntnis, dass wir hier in unserem schönen Land ein Bikereldorado direkt vor der Tür haben.
Hinter uns liegen drei tolle Bikertage mit 206 Km und ca. 4.800 Hm, tolle Landschaften, Bekanntschaften mit freundlichen hilfsbereiten Menschen, leckerem Essen und das alles ohne mit dem Auto irgendwohin gefahren zu sein….alles vor unserer Haustüre….ein Biker- und auch Wanderer Paradies.
Ein großes Lob an die „Macher“ des Panoramasteiges…..wir kennen den Rothaarsteig, den Siegerland-Höhenring, den
Rheinsteig….und dahinter muss sich unser Bergischer Panoramasteig
nicht verstecken…..im Gegenteil.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden