Allgemein News

Live Blog vom 24h MTB Rennen in Duisburg

Dienstag 07.08.2012 18.30 Uhr: Die Beine sind wieder erholt und der Schlaf fast nachgeholt. Hier eine Runde mit Ralf auf dem Duisburger Rundkurs 2012. Sehr schöne Aufnahme! http://www.youtube.com/watch?v=nvKQqVSmNBE&feature=youtube_gdata_player

Sonntag 05.08.2012 13.00 Uhr: Die 24h von Duisburg sind rum. Wir haben sie auf dem 8. Platz im 8ter Team und auf dem 3. Platz in der Firmenwertung abgeschlossen. Unser Ziel unter den ersten 10 von 84 Mannschaften zu landen haben wir deutlich unterboten. Jetzt abbauen und ab zur Siegerehrung. Der restliche Bericht folgt dann etwas später mit Bildern und allem drum und dran.

Sonntag 05.08.2012 11.40 Uhr: Die letzten Stunden sind angebrochen. Den 8. Platz haben wir theoretisch so gut wie sicher. Wie gerade bekannt wurde, belegen wir in der Firmenwertung den dritten Platz :-). Hatten alle nicht wirklich auf dem Schirm und wurde auch nur per Zufall entdeckt. Heiko und ich bereiten uns auf die Abschlußturns vor. Die Schlußrunde darf ich dann mal wieder fahren. Irgendwie kommen wir zwar gerade mit unseren Zeiten etwas durcheinander, weil gerade der Monte Schlacko wegen einem schweren Ufall aus der Runde genommen wurde aber auch damit werden wir klar kommen. Wir warten auf unseren Ross Brawn, der wird uns schon sagen wo’s lang geht.

Sonntag 05.08.2012 10.13 Uhr: Kurz vor Schluss haben wir den 8. Platz manifestiert! Der Taktikwechsel zeigt Wirkung. Jetzt nur nicht nervös werden und nichts mehr riskieren. Bis jetzt lief alles super und ohne größere Probleme. Hier mal nen Platten, da mal nen Handy verloren…..und natürlich die Leute die unter Last links von rechts nicht unterscheiden können. Der „Dicke“, wie Thomas sich gerne selber nennt, hat im letzten Turn eine Hammerzeit von 17.54 min in den Splitt gefräst. Die Konstanz im Team ist einmalig. So, jetzt noch was essen und relaxen und mental auf den letzten Turn einstellen. Ein riesen Dankeschön an meinen Bruder Christian für die schnellen Beine die er mir in den letzten 6 Wochen gebastelt hat. Unglaublich was da noch alles drin ist. Werner knetet sich hier die Seele aus dem Leib und mobilisiert die letzten Kräfte in den Beinen der Team-Mitglieder. Alles läuft nach Plan. Drückt uns weiterhin die Daumen für die letzten 2Std.45min….

Sonntag 05.08.2012 06.58 Uhr: So, die Nachtschicht ist rum. Die hälfte der Jungs fährt nun schon wieder im hellen. Wir haben uns vorgearbeitet auf den achten Platz. Zwar nur mit 40sec. Vorsprung aber immerhin. Zurzeit laufen die taktischen Diskussionen für die Schlußphase. Hoffentlich läuft die dann beser wie letztes Jahr. Gerd übernimmt in den nächsten Minuten von Ralf und gibt dann zum letzten Mal alles was er hat. Thomas wird gerade nochmal von Werner gepflegt bevor ich mich dann nochmal unter seine Hände lege und meine Beine locker machen lasse. Die Stimmung ist immer noch sehr gut und der Kampf um den achten Platz ist voll entbrannt.

Sonntag 05.08.2012 03.58 Uhr: Das war ne kurze Nacht mit vielen Unterbrechungen, naja nütz ja all nix. Ich wusste ja vorher worauf ich mich einlasse. Werner massiert immer noch die Schenkel der reinkommenden Fahrer, Uwe hat die Nachtschicht in der Fahrerkoordination übernommen, Peter ruhtnsich was aus und Christoph managed den Rest. Wir liegen immer noch auf Platz 10 mit einem Rückstand von 1,5min. Auf Platz 11 haben wir einen Vorsprung von guten 10min. Nur sicher sein kann man sich ja nie, die Defekthexe kann jederzeit zuschlagen. Es ist frisch und leicht feucht geworden. Daran gilt es sich jetzt erstmal zu gewöhnen. Thorsten kommt grad von seiner Nachtschicht und hat sich seine Pause wohlverdient. Er berichtet von relativ freier Strecke und einem Schaden an seiner Lampe auf den ersten Runden. Der Schaden konnte schnell behoben werden, somit wurde der zweite Nachtturn zu einem schönen Erlebnis. So, werde jetzt mal was frühstücken und mich dann wieder auf’s Rad setzen. Bin ja nicht so der Nachtfahrer aber wat mut, dat mut!

Samstag 04.08.2012 23.00 Uhr: Im Fahrerlager kehrt so lamgsam Ruhe ein. Nur das Surren des Spinningrades ist zu hören. Gerd fährt sich warm für seine Nachtschicht. Heiko kommt grad rein und hat Ralf auf seinen, für heute, letzten Turn geschickt. Ich bereite mein Nachtlager vor und der Rest schläft oder wuselt vor sich hin. Die Müdigkeit und drei Turns steckt bei der hälfte der Fahrer in den Knochen aber die Stimmung ist immer noch sehr gut. Ich kann’s nur nochmal wiederholen, so eine super Organisation rund um die Fahrer gab es noch nie. Vielen Dank an Peter, Uwe, Werner und Christoph. Ihr macht den Event zu einer Runden Sache. So, ich mach die Augen zu mit dem letzten Blick auf unsere Zeiten. Der Platz 10 hat sich gefestigt. Nach vorne ist noch was drin und nach hinten haben wir gut Luft. Also dann Guten Nacht und bis später…….

Samstag 04.08.2012 21.50 Uhr: Der Abend bricht an. Die ersten haben die Doppelstrategie gut überstanden. Wir schaukeln uns langsam mit den Rundenzeiten nach oben. Vor der Doppelstrategie betrug der Rückstand auf den 9. Platz 3min. Nach zwei Fahren im neuen Modus, ist der Rückstand auf 10sec. geschrumpft. Hier ein paar Impressionen vom Rennen

….geschafft!
….alles juuuut 🙂
….der Kampf gegen Monte Schlacko
…der Blick vom Monte Schlacko
….unser Ros Brawn

….Vatti gibt Gas…

Samstag 04.08.2012 17.45 Uhr: Die Zeit für die erste richtige Stärkung ist gekommen. Werner bereitet das vorzügliche Fleisch und sieht zu, das die Mannschaft top versorgt wird.

Sehr wichtig für die nächsten Turns, da planen wir eine taktische Neuerung. Bin mal gesspannt wie ich den wegstecke. Unser dienstältester Faher gönnt sich seine wohlverdiente Pause. Gerd glänzt wiedermal mit sehr konstanten Rundenzeiten. Beide Runden nur eine Sekunde auseiander. Respekt!

Thomas geht jetzt gleich auf seinen ersten Turn. Sein erstes Mal hier in Duisburg wird bestimmt nicht sein letztes Mal bleiben. Der jüngste Manuel, ist zurück und hat ebenfalls eine respektable Leistung abgeliefert. Eines kann man jetzt schon sagen, Leistungsmäßig liegt das Team so dicht beieinander wie noch nie!

Samstag 04.08.2012 15.55 Uhr: So, der erste Turn ist für die Hälfte der Mannschaft rum. Andre hat sich sauber durch Feld gearbeitet und von einem richtigen Trainingsrückstand ist nichts zu merken :-). Natürlich gibt es die üblichen Ermüdungserscheinungen aber sonst alles i.O. Meine beiden Runden waren geprägt von viel Verkehr und in der zweiten Runde hab ich dann zu allem Überfluss auch noch platt gefahern. Zum Glück nur einen schleichenden Plattfuß aber ich musste zweimal nachpumpen. Die Übergabe auf Heiko lief sehr gut aber leider hatte er etwas Pech an der Treppe. Viel Verkehr zwang ihn zu unfreiwilliger Wartezeit. Gefühlte 5min fördern definitiv nicht den Rhythmus den man auf dieser Runde hier braucht. Die Stimmung im Team ist prächtig, Werner gibt alles an der Massagebank und macht Fahrer und Gäste gleichermaßen fit. Uwe und Peter achten drauf das die Fahrer zur rechten Zeit am rechten Ort sind. Gerade ist der achte und letzte Fahrer, Thomas Klein, eingetroffen. Somit haben wir erstmals mit Heiko Becker und Thomas Klein zwei unserer Unterstützer an Bord. Vielen Dank an euch! Thomas ist die Runde gerade mal abgefahren und bereitet sich jetzt langsam auf seinen Einsatz vor. Kleiner Ergebnis Zwischenstand:

Körperpflege wird ebenfalls groß geschrieben? Ralf bei der Pflege nach dem Rennen….

Samstag 04.08.2012 13.00 Uhr: Das Rennen ist gestartet, unter dem Jubel von sehr vielen Zuschauern pflügt Andre durchs Feld und versucht eine gute Ausgangsposition für den Wechsel auf mich raus zu holen. Werd mich jetzt mal langsam aber sicher auf meine zwei Runden vorbereiten und hoffe, dass alles gut wird.

Präsi, du bist raus….:-)))) gute Besserung von den Jungs und werde schnell wieder fit! So, ich muss los………

Samstag 04.08.2012 12.14 Uhr: Vom anwärmen zurück….einmal die Strecke abgefahren und sich die neuralgischen Stellen nochmal eingeprägt. Die Sonne scheint, und es sieht aus als wenn es so bleibt. Die letzten technischen Einstellungen werden überprüft und korrigiert. Jetzt noch einen Happen essen und Energie auffüllen. Werner bereitet die Massageliege vor und macht sich warm für die acht Patienten die er im Laufe des Tages unter die Hände bekommt. Es herrscht gute Stimmung und alle sind locker und gelöst…..noch.

Samstag 04.08.2012 10.46 Uhr: Ankunft im Fahrerlager. Die Jungs vom Orga-Team haben den selben Platz wie letztes Jahr ergattert.

Die Rennmaschinen stehen bereit, es kann also losgehen. Andre hat sich breitschlagen lassen und ein Brötchen mehr zum Frühstück gegessen und wird den Part von Marcus übernehmen. Vielen Dank Andre!!! Das nenn ich Teamgeist!

Samstag 04.08.2012 09.05Uhr: Abfahrt zum Event, die Suche nach einem Ersatzfahrer für Marcus läuft auf Hochtouren. Mögliche Kandidaten werden gesucht, diskutiert und angerufen. Nä wat en Stress….und der Wettkampf hat noch nicht mal begonnen…..

Samstag 04.08.2012 07.36 Uhr: Na das fängt ja schon gut an 🙁 der Präsi meldet sich via Telefon und sitzt zu Hause mit Schüttelfrost und Fieber. Keine wirklich gute Ausgangsposition um im Rennen eine Top-Leistung zu bringen. Hoffentlich kann einer der Jungs aus dem Orga-Team einspringen. Die nächsten Stunden werden die Drähte der Telefone wohl heiß laufen um einen Ersatzmann zu finden. Vorschläge werden dankend entgegengenommen…..

So, nun ist’s soweit. Der Samstag ist da und es kann losgehen. Das Orga-Team hat nach letzten Meldungen, einen schönen Platz gefunden und uns den Grundstein für einen schönen Event gelegt. Ab sofort findet ihr hier nun unsere Live-Berichterstattung vom 24h MTB Rennen in Duisburg. Wir werden versuchen euch regelmäßig mit aktuellen News und Info’s von der Rennstrecke zu versorgen. Alle weiteren Infos zur Veranstaltung findet ihr hier.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden