Allgemein News

Übermut tut selten gut…..

Hoch motiviert von der gestrigen Etappe gingen wir heute auf den heutigen Tagesausritt. Es ging recht forsch los, die erste Stunde wurde mit rinem 30iger Schnitt abgespult. Gar nicht schlecht für Ü40er (bis auf einen….).

So im nachhinein betrachtet keine wirklich gute Idee. Das hohe Anfangstempo rächte sich dann in der letzten Stunde des Ausfluges. Das Highlight der heutigen Etappe war die Auffahrt nach Randa hoch. Jeder fuhr sein Tempo (so der Plan)…und am Ende, wie soll es anders sein, wurde dann doch ordentlich am Horn gezogen. Oben angekommen, kurzes Foto…

….dann wieder runter zum nächsten Etappenpunkt. Kurz auf ein Käffchen, ein (alkoholfreies) Weizen und ein Stück Mamdelkuchen in Petra angehalten.

Leider ging bei der Bestellung etwas schief und es wurde ein Weizen mit Alkohol……entsprechend dicke Schuhe hatten wir dann die erste halbe Stunde nach Wiederantritt. Die letzte Stunde wurde es vedächtig ruhig in der Gruppe, wie schon erwähnt machte sich nun das hohe Anfangstempo bemerkbar. Bei mir kam dann auch noch der Hunger hinzu….und jeder der mich kennt, weiß was das im schlimmsten Fall bedeuten kann. Zum Glück ist der nicht eingetreten, da wir rechtzeitig den Supermark in Mancor stürmen konnten. Danach dann gaaaaaanz locker zurück zur Finca. Am Ende wurden es knappe 160km mit guten 1800hm.

Auch heute Daumen hoch für die geile Streckenplanung! So kann es weiter gehen.

Das nächste Highlight kam dann eine Stunde später…..unsere geschundenen Körper wurden durch eine Massage verwöhnt und für die nächsten Tage wieder fit gemacht.

Das hat gut getan……der morgige Trainingsabschnitt kann kommen. Das Wetter scheint uns wohlgesonnen zu sein.

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Play CAPTCHA Audio
Bild neu laden